Tristan Ademes zweifacher Vize-Juniorenweltmeister der IPC Leichtathletik!

20.08.2017

Bei der IPC-Leichtathletik-Junioren-WM vom 03. - 06. August 2017 in Nottwil in der Schweiz, durfte der Saulheimer Rennrollifahrer
Tristan Ademes in der Altersklasse U 18 für das Nationalteam an den Start gehen und gewann bei seiner ersten internationalen
Meisterschaft zweimal die Silbermedaille. Tristan startete über 100 m, 200 m, 400 m und 800 m. Das Starterfeld U 18 bestand jeweils aus bis zu 8 Rennrollifahrern der Behinderungsklassen T53/T54 aus den Nationen Österreich, USA, Vereinigte Arabische Emirate, Australien, Japan, Schweiz und Deutschland.In den Sprintrennen 100 m und 200 m gewann Tristan mit persönlicher Bestzeit jeweils die Silbermedaille. Obwohl er im 100 m Rennen als erster ins Ziel fuhr, musste er die Goldmedaille an den Amerikaner abgeben, da dieser aufgrund seines höheren Behinderungsgrades T 53 nach Punkten besser gestellt war. Das war eine schwierige Erfahrung! Im 400 m Rennen belegte Tristan mit persönlicher Bestzeit den 5. Platz. Ausgerechnet bei den 800 m ging ein kurzer Regenschauer nieder. Durch die nassen Greifringe der Rennrollis rutschten bei den meisten Fahrern die Handschuhe durch und es wurde ein kurioses Rennen, bei dem Tristan mit dem 4. Platz die Bronzemedaille knapp verfehlte. Seit April diesen Jahres trainiert Tristan in der Leichtathletik-Gruppe des TuS 1897 Saulheim mit, jeweils dienstags ab 17.30 Uhr. Die Besonderheit eines gemeinsamen Trainings, ist für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung und auch Motivation. Mittlerweile sind durch das gemeinsame Training bei den Jugendlichen Freundschaften entstanden, die auch ausserhalb des Sportplatzes gepflegt werden. Wir hoffen, dass diese Trainingsgemeinschaft noch lange Bestand
hat, denn Gewinner sind auf jeden Fall alle!