Bericht zur Generalversammlung

Der Turn- und Sportverein 1897 Saulheim e.V. lud seine Mitglieder am 16.04.2021 zu seiner jährlichen Generalversammlung ein. Die Teilnehmenden erhielten nach Anmeldung einen Zugangscode für das Online-Treffen um 19.30 Uhr.

Die Vorsitzende Waltraud Becker begrüßte die Teilnehmer/innen und bedankte sich vorab für die Teilnahme an der Online-Veranstaltung. Leider nur aus der Ferne konnte den zu ehrenden Mitgliedern für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft gratuliert werden.

Durch Berichte und eine Fotopräsentation aus den einzelnen Abteilungen, erhielten die Mitglieder interessante Einblicke in die tägliche Arbeit des Vereins. Bedauerlicher Weise war das Sportangebot im Jahr 2020 nur begrenzt möglich. Dennoch konnte ein Leichtathletikwettkampf ausgerichtet werden, bei dem die Saulheimer Athleten mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossen haben. Auch aus anderen Abteilungen wie Turnen und Fitnesssport konnte man von Onlineangeboten und Pandemie-Konformen Übungsstunden erfahren. Allerdings gab es auch Abteilungen, die Corona bedingt keine Angebote stellen konnten. Die Vorsitzende bedankte sich in diesem Zusammenhang bei allen Mitgliedern, die dem Verein in dieser Zeit die Treue hielten und halten. Auch lobte sie das Engagement der Übungsleiter/innen, die in den Zeiten der Pandemie, mit allen wechselnden Herausforderungen und Mehraufwand gekonnt und engagiert umgehen.

Die Geschäftsführerin stellte mittels einer Präsentation den Jahresabschluss 2020 in Zahlen vor, den alle Teilnehmer/innen auf ihrem Bildschirm mitverfolgen konnten. Der Haushaltsplan für das Jahr 2021 wurde einstimmig verabschiedet.

Die Tagesordnung sah schließlich satzungsgemäß die diversen Wahlen vor, die alle durchgeführt werden konnten.     

Nachdem die Veranstaltung geschlossen war, wurde der Ausblick des Jahres 2021 vorgestellt. Im Mai wird es einen Kaderwettkampf in der Leichtathletik unter Einschränkungen hinsichtlich Teilnehmerzahl und Disziplinen geben. Die Planungen für das Jubiläumsjahr 2022 laufen weiter. Allerdings ist bei allen erforderlichen Buchungen und Verträgen, die Vorgaben der Corona-Pandemie zu beachten, was zunächst zu Zurückhaltung in der Planung führt. Für die Ferien möchte der Verein seinen jungen Vereinsmitgliedern, die in der Pandemie dem Verein die Treue gehalten haben, zwei jeweils einwöchige Veranstaltungen bieten mit Sport, Spiel und Theater.